Besucher

Heute61
Diese Woche78
Diesen Monat581
Insgesamt154756
Brätknödel-Wettessen PDF Drucken E-Mail

 

Erstes Brätknödel-Wettessen beim FC Ebenhofen

 

Kaum waren die Heimspiele der beiden Mannschaften des FC Ebenhofen gegen Ruderatshofen abgepfiffen, da stand anschließend im Vereinsheim schon der nächste Wettbewerb an: Das erste FCE-Brätknödel-Wettessen.

 

Auf Initiative von Meiko Csauth fanden sich 17 Fußballer ein, die in 20 Minuten so viele Knödel wie möglich essen wollten. Aufgeteilt in drei Gruppen ging es unter scharfer Beobachtung und lautstarker Anfeuerung zahlreicher Zuschauer los. Die Knödel wurden dabei zuvor aufs Gramm genau abgewogen, um Gleichberechtigung und ein klares Endergebnis zu bekommen.

 

Interessant zu sehen waren dabei sicherlich die verschiedenen Taktiken der Teilnehmer. Einige verzehrten die 40-Gramm-Knödel beispielsweise eher langsam, aber in konstantem Rhythmus, andere ließen sämtliche Tischmanieren außer Acht und verschlangen die Knödel mit der bloßen Hand und in einem Haps.

 

Insgesamt wurden somit etwa 400 Brätknödel verspeist, wobei sich die drei Erstplatzierten über einen kleinen Gewinn freuen konnten. Die Sieger waren: 

 

1.

Sebastian Strohmaier

30 Knödel

1298g

2.

Helmut Stich

25 Knödel

1109g

3.

Bruno Ziegler

25 Knödel

1086g

 


Das Foto zeigt von links: Robert Groß und Gottfried Csauth, die beim Kochen halfen und während des Wettbewerbs dafür zuständig waren, die Knödel zu wiegen und für Nachschub zu sogen; Drittplatzierter Bruno Ziegler, Sieger Sebastian Strohmaier, Zweiter Helmut Stich, Organisator und Chefkoch Meiko Csauth

 

 

Weitere Fotos vom Brätknödel-Wettessen gibt es in der Bildergalerie

 

 

 

 
ImpressumEinloggen/Registrieren